Die Diplome für professionelles Französisch (DFP) werden von der Industrie- und Handelskammer von Paris Ile-de-France für Unternehmen und junge Berufstätige konzipiert. Die Diplome in Professionellem Französisch werden von mehreren Ministerien in Europa (Frankreich, Schweiz, Italien, Litauen, Tschechische Republik usw.) anerkannt. In Frankreich sind sie auch im Inventar der Commission nationale de la Certification professionnelle (CNCP) eingetragen. Sie richten sich an alle Bewerber, die einen Nachweis über ihre Kenntnisse in der französischen Sprache vor allem im Kontext des Berufslebens benötigen.

Niveaustufen des DFP

Die Kompetenz, auf Französisch in einem Geschäftsbereich zu arbeiten, kann in den Niveaustufen A2, B1, B2 und C1 abgelegt werden.

Das DFP ist jedoch auch nach Beruflichen Themen gegliedert. Das DFP affaires für B2, C1, C2 richtet sich an Wirtschafts- und Handelsfranzösisch. Das DFP secrétariat für B1, B2 an den Bereich Assistenz- und Sekretariatstätigkeiten. Das DFP tourisme für B1 an Tourismus, Hotel- und Gaststättengewerbe. Das DFP scientifique et technique für B1 an Wissenschaft und Technik. Das Diplom DFP juridique für B2 an juristische Sprachfertigkeiten. Das DFP médical für B2 an den medizinischen oder paramedizinischen Bereich.

Zielgruppen des DFP

Die DFP-Diplome richten sich an alle Studenten und Berufstätigen, die ihr Französischniveau in einem beruflichen Umfeld nachweisen möchten. Sie sind ab einem Lebensalter von 16 Jahren zugänglich und können in mehr als 120 Ländern absolviert werden.

Vorteile des DFP

Das DFP-Diplom wird weltweit anerkannt und ist speziell für einen beruflichen Kontext ausgelegt. Es kann in verschiedenen Niveaustufen weltweit abgelegt werden. Der Abschluss ist bereits ab einem Alter von 16 Jahren möglich.

Ziele des DFP

Lernziele des Diploms sind französische Sprachkenntnisse in wesentlichen Situationen des beruflichen Lebens. Dabei stehen das Hör- und Leseverstehen im Fokus.

DFP Prüfungen

Die Testinhalte unterscheiden sich nach dem spezifischen Diplom wie folgt:

  • Das DFP affaires (möglich in B2, C1, C2) erfordert sichere Kenntnisse in Wirtschafts- und Handelsfranzösisch.
  • Das DFP secrétariat (für B1, B2) benötigt operative Französischkenntnisse im Bereich von Assistenz- und Sekretariatstätigkeiten.
  • Das DFP tourisme in der Niveau-Stufe B1 erfordert Sprachkenntnisse im Bereich Tourismus, Hotel- und Gaststättengewerbe.
  • Für das DFP scientifique et technique in der Niveaustufe B1 werden fachsprachliche Französischkenntnisse in den Bereichen Wissenschaft und Technik benötigt.
  • Das Diplom DFP juridique in der Niveaustufe B2 bedingt juristische Sprachfertigkeiten.
  • Beim DFP médical in der Niveaustufe B2 sind Sprachkenntnisse für den medizinischen oder paramedizinischen Bereich erforderlich.

Kosten des DFP

Die Tarife für die Abschlüsse werden von den Prüfungszentren frei festgelegt.

Anmeldung zum DFP

Die Anmeldung erfolgt bei einem der Prüfungszentren. Außerdem wird die Prüfung auch direkt in der IHK Paris Ile-de-Fance in der 6 avenue de la Porte de Champerret (Paris 17ème) durchgeführt.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top