LCCI Sprachzertifikate genießen weltweit ein hohes Ansehen und sind bekannt für praxisorientierte Fremdsprachenprüfungen in Englisch. Die LCCI ist die größte Industrie- und Handelskammer in Großbritannien. Die Institution genießt weltweit großes Ansehen für ihre sprachlichen Weiterbildungen. Von einem Prüfungsgremium, dem LCCIEB (London Chamber of Commerce and Industry Examinations Board) werden nicht nur Wirtschafts- und Sekretariatsprüfungen durchgeführt, sondern auch Fremdsprachenprüfungen in Englisch, die mit einem Zertifikatsabschluss ausgezeichnet werden. Es gibt unterschiedliche Test für verschiedene Sprachniveaus, wobei der Schwerpunkt auf dem Wirtschaftsenglisch und Englisch für Berufstätige liegt. Aber auch Sprachtests für Kinder und Jugendliche gibt es im Angebot.

Das Prüfungsgremium LCCIEB führt jährlich weltweit über 500 000 Prüfungen durch, wobei 20 000 Prüfungen alleine in Deutschland durchgeführt werden. Zur Verfügung stehen dabei weltweit 5000 Prüfungszentren in zahlreichen Ländern. Nicht zuletzt aufgrund der hohen Teilnehmerzahl kann man darauf schließen, dass die LCCI-Sprachzertifikate eine hohe Anerkennung genießen. Sie werden von Wirtschaftsunternehmen ebenso anerkannt wie von Hochschulen, zahlreichen Verbänden, Behörden, Bildungsträgern und kommerziellen Institutionen.

Besonderheiten der LCCI Sprachzertificate

Die Besonderheit der LCCI Sprachzertifikate besteht darin, dass das Hauptaugenmerk der Prüfungen sehr praxisbezogen ist. Durch die berufsbezogenen Inhalte werden die Kurse von Wirtschaftsunternehmen sehr geschätzt. Die Mehrzahl der Test richtet sich an Berufstätige, die berufsbedingt ihr Wirtschaftsenglisch ausbauen müssen und Englisch für Geschäftssituationen benötigen. Daneben gibt es auch Zertifikate die auf Berufsgruppen der Reisebranche oder auf Lehrer abgestimmt sind. Auch gibt es Test, die den Fokus speziell auf den Schriftverkehr ausgerichtet haben.

Die EFB- und WEFT-Zertifikate sind nach dem Europäischen Referenzrahmen ausgerichtet. So erhält man einen international angepassten Nachweis der Englischkenntnisse.

Geschichte der LCCI Sprachzertifikate

Die LCCI Sprachzertifikate gibt es nun schon seit über 100 Jahren und werden seit jeher aufgrund der speziell berufsbezogenen Fremdsprachenkenntnisse von Unternehmen sehr geschätzt. Berücksichtigt werden die Zertifikaten von internationalen Unternehmen wie BMW, BASF, Mercedes, Siemens, Sony u.v.m. Es gibt aber auch Zertifikate die sich speziell an Arbeitnehmer, Studenten oder Universitäten richten.

Inhaltliche Einteilung der LCCI Zertifikate

Die Zertifikate dienen unterschiedlichen Zielsetzungen und sind somit für unterschiedliche Zielgruppen konzipiert. Grundsätzlich werden 8 LCCI Zertifikate, wobei es teilweise unterschiedliche Niveaustufen der einzelnen Tests gibt:

  • English for Business (EFB)
  • Written English for Tourism (WEFT)
  • English for Commerce (EFC)
  • English Language Skills Assessement (ELSA)
  • Further Certificate for Teachers of Business English
  • Spoken English for Industry an Commerce (SEFIC)
  • Practical Business English (PBE)

LCCI Zertificate im Überblick

English for Business (EFB)

Das Zertifikat für Business Englisch (EFB) wird in unterschiedlichen Sprachniveaus angeboten. Insgesamt gibt es 5 verschiedenen Level, die von der elementaren Sprachverwendung bis zur kompetenten Sprachverwendung eingeteilt sind. Das EFB-Zertifikat ist die beliebteste und am weitesten verbreitete Englisch-Prüfung des LCCIEB. Der Fokus liegt hier auf der Schriftsprache. Aber auf Wunsch kann auch die mündliche Sprachkompetenz zusätzlich geprüft werden. Häufig wird diese Prüfung von Unternehmen bei der Einstellung vorausgesetzt.

Written English for Tourism (WEFT)

Wie der Name der Prüfung schon andeutet, ist dieser Test für Menschen geeignet, die in der Reise- und Tourismusbranche tätig sind und Englisch für ihren Berufsalltag benötigen. Die Prüfung ist darauf ausgerichtet, sich mit internationalen Kunden und Geschäftspartnern schriftlich und mündlich verständigen zu können.

Die Teilnahme wird ab einem Alter von 16 Jahren empfohlen. Unterteilt ist die Prüfung in einen schriftlichen und mündlichen Teil, die auch einzeln absolviert werden können. Den WEFT Test gibt es in zwei Niveauleveln.

English for Commerece (EFC)

Ähnlich wie auch die EFB-Prüfungen ist auch die EFC-Prüfung sehr praxisorientiert. Der Schwerpunkt liegt hier besonders auf dem schriftlichen Fertigkeiten wie Aufsätze und Zusammenfassungen. Ebenso wird das Leseverständnis geprüft.

Abgelegt werden kann die Prüfung in drei unterschiedlichen Leistungsstufen, wobei die Tests dem Europäischen Referenzrahmen angepasst sind.

English Language Skills Assessement (ELSA)

Der ELSA-Test ist eine der kürzesten Sprachprüfungen der LCCI. Sie dauert geade mal 75 Minuten und prüft über einen Multiple-Choice-Test das Sprachniveau der Teilnehmer. Häufig wird dieser Test auch zur Einstufung der Fremdsprachenkenntnisse des Business English gesehen und wird daher gerne von Unis oder Arbeitgebern für die Bewerbung verlangt. Teilnehmer sollten mindestens 16 Jahre bei Antritt des Tests sein.

Further Certificate for Teachers of Business English (FTBE)

Dieser Test richtet sich an fortgeschrittene Englischlehrer, die sich zukünftig auf die Vermittlung von Business-English spezialisieren wollen. Bei diesem Zertifikat wird man auf die Methodik und die zur Verfügung stehenden Unterrichtsmaterialien eingearbeitet und erlangt die nötigen Qualifikationen, um international als Lehrer in diesem Feld tätig zu sein.

Spoken English for Industry and Commerce (SEFCI)

Für das SEFCI-Zertifikat werden die Kompetenzen in der alltäglichen Wirtschaftskommunikation geprüft. Für den Erhalt muss man einen rein mündliche Prüfung ablegen. Dabei umfasst die Prüfung in der Regel Rollenspiele ebenso wie allgemeine Gespräche und Präsentationen. Das Zertifikat ist aufgeteilt in fünf unterschiedliche Niveaustufen, die alle dem Europäischen Referenzrahmen angepasst sind.

Practical Business English (PBE)

Die PBE Prüfung ist die wohl kürzeste Sprachprüfung der LCCI und richtet sich an Anfänger und jene, die ihre Englischkenntnisse auffrischen wollen und dazu eine Einstufung ihres Sprachniveaus benötigen. Der Test dauert nur eine Stunde und ist in Form eines Multiple-Choice-Tests ausgerichtet. Das emfpohlene Mindestalter beträgt 14 Jahre.

Einstufung der EFB und WEFT Zertifikate im Europäischen Referenzrahmen

Quelle: https://www.lcci-duesseldorf.de/
Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top