Unter der französischen Bezeichnung „Diplome de francais des affaires“ wird der DFA Sprachtest mit zugehörigem Diplom für Teilnehmer verschiedener Geburtsjahre und Interessentengruppen angeboten. Grundlegend für die Teilnahme ist die individuelle Auswahl eines Levels, das dem persönlichen Stand der Sprache und dem angestrebten Lernziel entspricht. Die hohe Wertigkeit des DFA Test wird durch die Anwendung der wissenschaftlich fundierten Bestimmungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen gewährleistet. Der DFA bezieht sich fast ausschließlich auf das Geschäfts- oder Wirtschaftsfranzösisch.

Niveaustufen des DFA

Üblich sind drei Niveaustufen mit jeweils zwei Schwierigkeitslevels. Dazu zählen die Level A beziehungsweise A1 und A2 für die elementare Verwendung das Französisch, des selbstständigen Sprechens B mit B1 und B2 sowie der kompetente Einsatz der französischen Sprache unter C mit C1 und C2. Die Niveaus orientieren sich an den Richtlinien des GER. Die Mehrheit der Teilnehmer nutzt den B2 Test.

Zielgruppe des DFA

Aufgrund der Struktur und der Lerninhalte des DFA Tests ist das Diplom vor allen Dingen für Berufstätige, Freiberufler und Auszubildende konzipiert, die älter als 16 Jahre alt sind. Diese Kandidaten verfügen bereits über Kenntnisse in Französisch und suchen eine berufliche Position im französischsprachigen Raum. Für viele Zuwanderer ist der DFA Test eine sinnvolle Maßnahme, um sich besser integrieren zu können.

Vorteile des DFA

Die Vorteile des vereinheitlichten und fachspezifischen DFA Tests Französisch liegen auf der Hand: Unbegrenzte zeitliche Gültigkeit und Anerkennung durch zahlreiche Institutionen, höhere Bildungseinrichtungen und Unternehmen. Der DFA dient als zusätzlicher Nachweis der sprachlichen Eignung für unterschiedliche Branchen, eine Zugehörigkeit zu Organisationen oder die Bewerbung bei Ämtern.

Ziele des DFA

Die Lernziele des Tests sind mit Zielstellung der Vermittlung der speziellen Grammatik, der korrekten Rechtschreibung und des handlungsorientierten Sprechens entwickelt worden. Erweitert werden diese Konzeptionen durch das Wecken und Festigen der Sprachkompetenz und das Schulen des Sprachbewusstseins mit der Ausrichtung auf möglichst baldige Lernfortschritte.

DFA Prüfungen

Die Testinhalte des DFA Diploms für Wirtschaftsfranzösisch stützen sich auf das schriftliche und das Hörverständnis sowie auf den mündlichen und schriftlichen Ausdruck. Inbegriffen sind Aspekte wie Fachwissen und die Kenntnis von Geschäftsabläufen, das Führen von geschäftlichen Gesprächen und Verhandlungen. Vordergründig ist die Prüfungsgestaltung nach den Anforderungen des Niveaulevels B2.

  • Üblich ist ein Prüfungsablauf mit den Tests Hörverstehen (30 Minuten),
  • Leseverstehen (60 Minuten),
  • schriftlicher Ausdruck (60 Minuten) und
  • mündliche Kommunikation (30 Minuten).

Im Einzelnen geht es beim Hörverstehen um das Beantworten von Fragen nach dem Anhören von Texten. Das Leseverstehen bezieht sich auf das Lesen von texten und das anschließende Bearbeiten von Fragen. Der schriftliche Ausdruck basiert auf einem persönlichen Diskussionsbeitrag mit einer eigenen Stellungnahme. Eine Präsentation und eine Darstellung des individuellen Standpunktes zu einem Thema sind Bestandteile des mündlichen Tests.

Kosten des DFA

Das einmalige Ablegen einer Prüfung kostet grob zwischen 120 Euro und 190 Euro. Genaue Informationen über die vom Test abhängigen Prüfungsgebühren geben die Anbieter auf Anfrage Universitäten bieten dieses Diplom meist preiswerter an. Unter Umständen ist für den DFA Test Französisch eine Kostenübernahme möglich.

DFA Testvorbereitungen per Onlinekurs

Anmeldung zum DFA

Für eine Anmeldung zum DFA kann man sich an die Französische Industrie und Handelskammer wenden. Es gibt aber auch zertifizierte Testanbieter im In- und Ausland.

In Kürze werden an dieser Stelle Anbieter des DFA präsentiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top