Für die eigene berufliche Weiterentwicklung kann es unter Umständen notwendig sein, seinen eigenen Sprachschatz in einer weltweit bedeutsamen Fremdsprache wie Englisch zu verbessern und nachzuweisen. Dann ist es wichtig, sich bei den Einstufungstests auszukennen. Ein Diplom, bei dem der Fokus auf dem Business- oder Wirtschaftsenglisch liegt, ist der PBE. Diese Prüfung in Wirtschaftsenglisch verfügt über zwei festgelegte Niveaustufen.

Der Test für Practical Business Englisch eignet sich bereits für Interessenten ab dem 14. Lebensjahr. Er besteht aus den Niveaustufen A1 bis A2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Hinsichtlich des Alters der Teilnehmer gibt es keine Beschränkungen nach oben. Zur Verfügung gestellt wird das PBE Englisch von der Industrie- und Handelskammer London, der LCCI.

Niveaustufen des PBE

Nur zwei Niveaustufen sind kennzeichnend für den Test. Es sind die ersten beiden, A1 bis A2, sodass Kandidaten mit einem Anfängerenglisch durchaus hervorragende Chancen haben, ein Businessenglisch darauf aufzubauen. Die Schwierigkeitsstufe A bezieht sich auf eine elementare Verwendung der Fremdsprache, was der Grundstufe entspricht. Der PBE ist ein grundlegendes Zertifikat, das sowohl im Inland als auch im Ausland anerkannt wird.

Zielgruppe des PBE

Beim PBE Englisch sind keine speziellen Zielgruppen angegeben. Teilnehmen können alle Personen, deren Muttersprache nicht Englisch ist und die schon gewisse Kenntnisse über die Wirtschaft besitzen. Mit dem PBE können verschiedene Berufsgruppen ihr Englisch vervollkommnen und sich bescheinigen lassen. Viele Unternehmen in Deutschland bilden ihre Mitarbeiter über PBE weiter oder richten ihre Bewerberauswahl danach aus.

Vorteile des PBE

Ein Vorteil des Tests ist dessen Eignung für Anfänger. Die Absolventen frischen ihren bis zu diesem Zeitpunkt erworbenen Englisch-Sprachfähigkeiten auf und erweitern diese durch neueste, wissenschaftlich belegte Lehrmethoden. Beide Schwierigkeitslevels lassen sich hinsichtlich des Inhalts und der Qualität mit anderen Sprachkursen und -tests vergleichen. Sie beruhen durch den GER auf einem einheitlichen Standard. Der PBE kann als zusätzliche Qualifikation angesehen werden.

Ziele des PBE

Die Lernziele des Tests sind auf die Bewältigung sprachlicher Barrieren im beruflichen Alltag ausgerichtet. Das Verstehen alltäglicher englischer Ausdrücke und einfacher Satzkonstruktionen sowie die Teilnahme an allgemeinsprachlichen Konversationen in Englisch sind zunächst die Hauptrichtungen des Sprachkurses.

PBE Prüfung

Der Test Practical Business Englisch besteht nur aus einem schriftlichen Teil mit einer Gesamtdauer von einer Stunde als Multi-Choice-Variante. Mündliche Tests im Gruppen- oder Einzeldurchlauf sind nicht notwendig.

In den Prüfungsablauf fällt das Bearbeiten von Texten (Leseverstehen und Hörverstehen). Nach GER folgt danach eine Niederschrift, bei der es um grammatikalische, Ausdrucks- und Rechtschreibkenntnisse sowie um den Satzbau geht. Die Textproduktion bezieht sich auf eine zuvor gehörte oder gelesene Abhandlung. Vorausgesetzt wird ein Überblick über die im Business üblichen Umgangsformen. Des Weiteren geht es um die Umsetzung der Geschäftsterminologie. Mindestens die Hälfte Antworten im Frageteil sollten richtig sein, um erfolgreich abzuschließen.

Kosten des PBE

Die Kosten des Tests belaufen sich in etwa auf 100 Euro.

PBE Testvorbereitungen per Onlinekurs

Anmeldung zum PBE

Für eine Anmeldung zum PBE können Sie sich an einen zertifizierten Testanbieter wenden. Der PBE LCCI Sprachtest wird in ca. 5000 Prüfungszentren in zahlreichen Ländern angeboten. In der Regel bieten private Bildungsträger auch entsprechende Vorbereitungskurse an, sodass im Anschluss an den Vorbereitungskurs dann die offizielle PBE Prüfung ansteht.

In Kürze werden an dieser Stelle Anbieter des PBE präsentiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top